POLIZEIBERICHT vom 18. März 2014

SWP 18.03.2014

Tödlicher Verkehrsunfall

Pfullendorf - Ein Toter und drei Schwerverletzte sowie Sachschaden in Höhe von rund 20000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der sich gestern Nachmittag gegen 14 Uhr auf der Landesstraße 201 eriegnete. Ein 46 Jahre alter Fahrer eines Hyundai fuhr von Pfullendorf in Richtung Denkingen und stieß in der Nähe der Einmündung in ein Gewerbegebiet mit dem entgegenkommenden C-Klasse-Mercedes eines 75 Jahre alten Mannes zusammen. Der Mercedes-Fahrer erlitt tödliche Verletzungen, seine Beifahrerin, sowie Fahrer und Beifahrer im Hyundai erlitten schwere Verletzungen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Pfullendorf öffneten den Mercedes mit Hydraulikwerkzeug, um zu dem eingeklemmten Fahrer zu gelangen. Rettungsdienstkräfte brachen die drei Verletzten in Krankenhäuser. Die Straße glich einem großen Trümmerfeld. Die Staatsanwaltschaft Hechingen hat zur Klärung der Unfallursache einen Gutachter hinzugezogen.

Einkaufswagen auf Gleis

Rottenburg - Einen Einkaufswagen, der zuvor von unbekannten Tätern auf die Gleise gestellt worden war, überfuhr am Sonntagabend gegen 20.15 Uhr eine Regionalbahn in der Nähe des Rottenburger Bahnhofs. Trotz eingeleiteter Schnellbremsung des Zuges erfasste das Triebfahrzeug das Hindernis, wodurch die Lok jedoch keine Schäden erlitt. Auch Reisende wurden durch den unsanften Halt nicht verletzt. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Stuttgart unter Telefon 0711/87035-0 entgegen.

Elf Drogendelikte

Tübingen - Bei einer Kontrolle anlässlich einer Techno-Party hat die Polizei in der Nacht zum Samstag in Tübingen elf Drogendelikte aufgedeckt. Bei den Beschuldigten im Alter zwischen 19 und 35 Jahren wurden Marihuana, Haschisch, Ecstasy und Amphetamin beschlagnahmt.