Polizeibericht vom 13. März 2015

SWP 13.03.2015

Einer Katze ausgewichen

Rottenburg - In der Schadenweilerstraße in Rottenburg hat am Mittwoch gegen 17 Uhr eine Katze einen Verkehrsunfall mit zwei beschädigten Autos verursacht. Ein 63-jähriger Hechinger war mit seinem Citroen unterwegs und musste kurz nach der Einmündung Erasmusstraße dem Tier ausweichen. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn, kam dann von der der Fahrbahn ab und rammte einen Laternenmast. Der Citroen drehte sich mit dem Heck in Richtung eines entgegenkommenden Renaults, dessen 64-jährige Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Schaden an Autos und Laternenmast: etwa 6500 Euro.

Betrunken am Steuer

Tübingen - Ohne Führerschein und dann auch noch betrunken: In deutlichen Schlangenlinien ist in der Nacht zum Donnerstag der Fahrer eines Opel Vivaro in der Hechinger Straße unterwegs gewesen. Eine Polizeistreife bemerkte das und wollte den Lieferwagen gegen 23.45 Uhr an der Kreuzung Galgenbergstraße kontrollieren. Der Lenker des Lieferwagens war damit überfordert und kollidierte beinahe mit einem Ampelmast. Schließlich stoppte der Fahrer einige hundert Meter weiter. Wie sich herausstellte, war der am Steuer des Lieferwagens sitzende 38 Jahre alte Mann aus dem Zollernalbkreis nicht nur stark betrunken, sondern hatte außerdem keine gültige Fahrerlaubnis. Der Halter des Lieferwagens, zugleich Arbeitgeber des Fahrers, saß bei der Kontrolle auf dem Beifahrersitz. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.