Polizeibericht vom 11. März 2015

SWP 11.03.2015

Reifen aufgestochen

Hechingen - Bereits zum zweiten Mal ist ein Autoreifen eines geparkten grauen Ford Kuga in der Albert-Schweizer-Straße in Hechingen von einem unbekannten Täter aufgestochen worden. Bereits in der Nacht vom 1. auf den 3. März wurde der hintere rechte Reifen des Kuga zerstochen. Nachdem sich die Beschädigung in der Nacht zum 8. März wiederholte, diesmal am hinteren linken Reifen, meldete sich der Fahrzeugbesitzer bei der Polizei, die nun wegen Sachbeschädigung ermittelt. Die Polizei (Telefon: 07471/98800) notiert Hinweise.

Unfall im Rückwärtsgang

Hechingen - Der 61-jährige Lenker eines Lastwagens ist am Montag gegen 16.40 Uhr beim Rangieren in der Ermelesstraße in Hechingen gegen ein Auto gestoßen. Es entstand Sachschaden von etwa 7000 Euro. Der Lkw-Fahrer fuhr vom Kreisverkehr an der Bahnhofstraße in Richtung Gewerbegebiet. Kurz vor der Einmündung Fred-West-Straße stoppte er am rechten Fahrbahnrand und fuhr ein paar Meter zurück. Hierbei bemerkte er nicht, dass eine Autofahrerin wegen Gegenverkehrs hinter dem Lastwagen angehalten hatte. Das Lkw-Heck schob sich buchstäblich über die Motorhaube des stehenden Autos. Personen wurden aber nicht verletzt. Das verkeilte Auto musste abgeschleppt werden.