Spannende Einblicke in die Produktion und Informationen zu dynamischen und attraktiven Berufsfeldern boten sich den jeweils 15 Schülern der Joachim-Schäfer-Schule Rangendingen und des Gymnasiums Haigerloch, die der Einladung der Tubex GmbH zu einer exklusiven Werksführung gefolgt waren.

Geschäftsführer Leopold Werdich stellte das Unternehmen und die Tubex-Gruppe in einer Präsentation vor. Im Anschluss führte Vertriebsleiter Angelo Montesano die Schüler durch die Aerosoldosenproduktion. Die Schüler waren erstaunt zu sehen, wie relativ klein das Rohmaterial einer Aerosoldose, eine Ronde aus Aluminium, ist. Ferner gab es für die Schüler der Joachim-Schäfer-Schule noch exklusive Einblicke in die Lehrwerkstatt. Ausbildungsleiter Wolfgang Higi stellte die Berufe vor und die Schüler nahmen die Gelegenheit wahr, um Fragen zu stellen.

Die Schüler des Gymnasium Hechingen interessierten sich im Detail für Pulverinnenlacke - der im Gegensatz zum Standardinnenlack keine Lösemittel enthält. Ebenso war Nachhaltigkeit und die Recyclingfähigkeit des Aluminiums ein rege diskutiertes Thema.

Tubex ist eines der führenden Unternehmen der Verpackungsbranche und fertigt als Spezialist für die Herstellung von Dosen aus Aluminium hochwertige Verpackungen für Kosmetik- und Pflegeprodukte, Lebensmittel, sowie technische Produkte. Für das weltweit agierende Unternehmen mit Standorten in Deutschland, Österreich, der Slowakei, China, Russland und Brasilien ist der regionale Bezug von großer Bedeutung. Als Arbeitgeber, von über 300 Mitarbeitern am Standort Rangendingen und 1200 weltweit, bietet Tubex motivierten und klugen Köpfen die Chance, vielfältige berufliche Perspektiven zu nutzen. Anlass der jüngsten Aktion war der erste "Tag der Verpackung" in Deutschland und Österreich, der vom Deutschen Verpackungsinstitut ins Leben gerufen wurde.