Rangendingen Perlen der französischen Cembalomusik

Fast schon ein alter Bekannter in Rangendingen ist der Cembalist Alfred Gross.
Fast schon ein alter Bekannter in Rangendingen ist der Cembalist Alfred Gross. © Foto:  
Rangendingen / SWP 29.08.2015

Unter der Überschrift "Le siècle d'or du claveçin - Das goldene Zeitalter der französischen Cembalomusik" spielt der Reutlinger Organist Alfred Gross ein weiteres Benefizkonzert in der Klosterkirche Heilig Kreuz in Rangendingen. Der Erlös des Konzertes, das die Fortsetzung einer inzwischen durchaus stattlichen Veranstaltungsreihe darstellt, kommt diesem Gotteshaus zugute.

Mit Pariser Cembalomusik der Barockzeit kommt am nächsten Sonntag, 6. September, um 19 Uhr der Reutlinger Cembalist Alfred Gross in die Rangendinger Klosterkirche. Er hat Geschichtsträchtiges im Gepäck: Ab Mitte des 17. Jahrhunderts ist die glänzende französische Metropole Paris zum wichtigsten Zentrum der Cembalokunst geworden. Werkstätten entstanden und deckten den großen Bedarf an erstklassigen Instrumenten. Dynastien wie die Blanchets drückten der Entwicklung des Cembalobaus ihren Stempel auf.

Mit deren eleganten Stil korrespondieren die filigranen Kompositionen der französischen Schule. Jacques Champion de Chambonnières (um 1601 bis 1672) gilt als der Vater der französischen Cembalomusik. Er förderte den jungen Louis Couperin, der mit seinem kraftvollen Stil wegweisend wurde. Auch Jean-Henry d'Anglebert war Schüler Chambonnières und folgte diesem im Amt als Cembalist von Ludwig XIV.

Spätester Vertreter der französischen Schule wird Jean-Philippe Rameau (1683 bis 1764) sein. Bei diesem genialen Opernkomponisten sind auch in der Cembalomusik die dramatischen Einflüsse unverkennbar und geben dem französischen Stil eine neue Wendung. Das Programm mit Perlen der französischen Cembalomusik spielt Alfred Gross in der Rangendinger Klosterkirche auf einem Französischen Cembalo nach Blanchet, das in der Werkstatt William Dowd 1981 in Paris gebaut wurde.

Info Der Eintritt zu dem von der evangelischen Kirchengemeinde Rangendingen veranstalteten Konzert ist wieder frei. Die Spenden stehen in voller Höhe der Erhaltung des wundervollen Rangendinger Architekturdenkmals zur Verfügung.