Mössingen Open-Air-Kino im Mössinger Freibad vom 16. bis 18. August

"Ziemlich beste Freunde" begeistern.
"Ziemlich beste Freunde" begeistern.
Mössingen / SWP 13.08.2012
Vom 16. bis 18. August gibt es wieder das Open-Air-Kino-Erlebnis im Mössinger Freibad. Gezeigt werden die Filme Best Exotic Marigold Hotel", "Eine ganz heiße Nummer" und "Ziemlich beste Freunde".

In den Sommerferien kann man also wieder Kinogenuss unter freiem Himmel erleben: Das Open-Air-Kino im Mössinger Freibad verspricht wieder einen ganz besonderen Sommerabend. Hinter der Leinwand geht die Sonne unter, im Hintergrund plätschern leise die Wellen und mit einem kühlen Drink in der Hand fühlt man sich wie im Urlaub. . .

Für einige Stunden kann man sich in die Welt des Films versetzen lassen, den Sommerurlaub genießen oder einfach eine Auszeit vom Alltag nehmen. Für eine kleine Bewirtung mit Getränken und Knabbereien sorgen Mössinger Vereine sowie die "Trink:bar" mit ihren alkoholfreien Cocktails. Das Mössinger Freibad öffnet an den Kino-Tagen jeweils um 20.30 Uhr seine Pforten für die Kinobesucher; Beginn des Films ist bei Einbruch der Dunkelheit um 21.15 Uhr.

Am Donnerstag, 16. August, macht der Film "Best Exotic Marigold Hotel" mit Dame Judy Dench, Bill Nighy, Penelope Wilton und anderen den Auftakt. In dieser warmherzigen, exzellent besetzten "Dramödie" reisen sieben britische Pensionäre nach Indien, um sich dort zur Ruhe zu setzen. Ihr als luxuriös angepriesenes Hotel hat aber die besten Zeiten schon hinter sich. . . Ungewohnte Erfahrungen, aber auch Chancen auf Erneuerung sorgen bei den nicht nur hüftsteifen Europäern für berührende, komische und auch nachdenkliche Momente. (USA 2011, 123 min., FSK ab 0 Jahren, Regie: John Madden)

Es folgt am Freitag, 17. August, 2012 "Eine ganz heiße Nummer" - - eine Komödie um drei Damen unterschiedlichen Alters (dargestellt von Gisela Schneeberger, Bettina Mittendorfer und Rosalie Thomass), die in der bayerischen Provinz einen Ausweg aus der Wirtschaftskrise suchen und - vorsichtshalber heimlich - eine Sexhotline gründen. In dem streng katholischen Dorf ein schlüpfriges Geschäft zu führen, beschwört freilich einen Skandal herauf. Deutschland 2011, 95 min., FSK ab 12 Jahren, Regie: Markus Goller)

Den Abschluss des Mössinger Open-Air-Kinos bildet am Samstag, 18. August, der Film "Ziemlich beste Freunde". Der furiose französische Erfolgshit mit François Cluzet und Omar Sy ist eine warmherzige Komödie um die Freundschaft zwischen einem gut situierten Gelähmten und seinem neuen, frisch aus dem Knast entlassenen Pfleger. (Frankreich 2011, 112 min., FSK ab 12 Jahren, Regie: Eric Toledano, Olivier Nakache)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel