Es tut sich was in der Hechinger Oberstadt: Das Gebäude Obertorplatz 3, das die Südwestbank vor Jahresfrist geräumt hat, hat neue Besitzer: Die Hechinger Geschäftsleute Josef Albus junior (Wurstspezialitäten) und Klaus Daiker (Malermeister) sowie der Bisinger Architekt Oliver Buchstor haben die prominent gelegene Oberstadt-Immobilie gemeinsam erworben. Und sie haben ein stimmiges Nutzungskonzept gefunden, das sie gerade baulich umsetzen: Es wird von unten bis oben ein Haus für Kinder.

Verlässliche Grundschule im Erdgeschoss

Im Erdgeschoss wird – so war aus dem Rathaus zu erfahren – voraussichtlich schon nach den Herbstferien die Verlässliche Grundschule der Zollerschule einziehen, die bislang noch im alten HZ-Gebäude Obertorplatz 19 untergebracht ist. Wo früher die Bankkunden bedient wurden, werden also bald Kinder toben. Im ersten Stock macht sich bereits die Schülerhilfe GmbH + Co. KG breit. Der Nachhilfe-Anbieter mit Sitz in Gelsenkirchen wird dort in Kürze seine neue Hechinger Niederlassung in Betrieb nehmen. Und im zweiten Stockwerk wird der Hechinger Kinderarzt Dr. Jurij Ciokan, bisher noch in der Herrenackerstraße ansässig, neue Praxisräume beziehen.

Auch interessant: