Das darf man einen kommunalpolitischen Paukenschlag nennen: Der Graben zwischen dem Hechinger Rathaus und dem Investor EJL, der in den vergangenen Monaten mühsam kaschiert wurde, ist am Donnerstagabend jäh aufgeklafft. Jedenfalls was die Bebauung des östlichen Obertorplatzes anbelangt, kommt man ...