Notizen vom 28. Oktober 2014 aus Hechingen und Umgebung

Bezaubernd nicht nur für Kinder: "Das kleine Schlossgespenst".
Bezaubernd nicht nur für Kinder: "Das kleine Schlossgespenst".
SWP 28.10.2014

Tafeln und mehr

Hechingen - Die evangelische Kirchengemeinde veranstaltet am Samstag, 15. November, um 18 Uhr im Gemeindehaus am Schloßberg wieder ein festliches Essen mit Tischreden. Das Thema der Tischreden lautet dieses Mal: "Nur nicht das Gesicht verlieren - Masken im Alltag". Die Tischreden werden gehalten von Monika Selig, Karin Rauscher, Amrei Steinfort und Sieglinde Mühlbacher. Geboten wird ein selbst gekochtes, mehrgängiges Menü, hergestellt aus regionalen Zutaten. Der Gewinn der Veranstaltung kommt der Renovierung der evangelischen Johanneskirche zugute. Eine Anmeldung ist erforderlich beim evangelischen Gemeindebüro, Telefon 07471/ 6664, oder bei Manfred Steger, Telefon 07471/6751.

Theater für Kinder

Hechingen - Das Marionettentheater Stromboli führt am Samstag, 1. November, "Das kleine Schlossgespenst" in der Stadthalle "Museum" auf. Der Spielbeginn ist um 16 Uhr. Karten gibt es an der Tageskasse, 30 Minuten vor Beginn der Vortsellung.

Medikamente im Alter

Boll - Die Landfrauen treffen sich am Dienstag, 4. November, um 14 Uhr im Gasthaus "Kaiser" in Boll. Der Internist und Geriater Dr. med. Werner Hageloch, Chefarzt der Rehabilitationsklinik Bad Sebastiansweiler, wird zum Thema "Medikamente im Alter - was muss beachtet werden?" sprechen. Mit zunehmendem Alter werden immer mehr Medikamente eingenommen. Warum ist das so? Was ist dabei zu beachten? Welche Probleme ergeben sich daraus? Mit diesen Fragen wird sich Hageloch beschäftigen. Viele werden ihn noch von seiner langjährigen Tätigkeit als Oberarzt im Hechinger Krankenhaus kennen. Die Veranstaltung findet, im Auftrag des Bildungs- und Sozialwerkes der Landfrauen e.V., statt. Weitere Informationen gibt es bei Brigitte Steger unter Telefon 07471/6751.