Zollernalbkreis Noch gibt es attraktive Ausbildungsplätze

Zollernalbkreis / SWP 23.08.2012
Noch sind durchaus attraktive Ausbildungsplätze frei. Nachfragen bei der zuständigen Agentur für Arbeit lohnt sich also auf jeden Fall.

Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt und gute Nachrichten für die Jugendlichen in der Region: Die Agentur für Arbeit hat in vielen Berufsfeldern noch freie Ausbildungsstellen! Wer noch nichts Passendes gefunden hat, sollte sich deshalb jetzt schnell bei der Berufsberatung melden, um doch noch einen Ausbildungsplatz in diesem Jahr zu bekommen.

Der Arbeitgeberservice der Balinger Arbeitsagentur teilt mit, dass noch zahlreiche Chancen offen stehen. Es gibt noch Ausbildungsplätze in den unterschiedlichsten Bereichen, beispielsweise als Anlagenmechaniker/in, Elektroniker/in, Verkäufer/in, Maurer/in, Industriemechaniker/in oder Einzelhandels- oder Versicherungskauf-kaufmann/-frau. Auch in vielen anderen Branchen ist noch was frei, Nachfragen lohnt sich auf jeden Fall. Interessenten aus dem Landkreis Sigmaringen wenden sich bitte unter Telefon: 07571/7204-57 an Silvia Krall, Interessenten aus dem Zollernalbkreis unter 07471/9310-42 an Sandra Pfeffer.

Jetzt ist besonders wichtig, dass Ausbildungs- und Studienplätze nicht blockiert werden. Außerdem ist es ein Gebot der Fairness gegenüber Mitbewerbern und den Betrieben, bei denen man noch im Rennen ist, dort abzusagen, wenn man sich anderweitig entschieden hat. So können noch andere ausbildungswillige Jugendliche zum Zuge kommen. Bei der Berufsberatung gemeldete Jugendliche sollten dort mitteilen, wenn sie einen Ausbildungs- oder Schulplatz gefunden haben oder doch keine Ausbildung beginnen möchten. Diesen Appell richtete jetzt Anke Traber, Ge-schäftsführerin operativ der Balinger Arbeitsagentur, an alle Schulabgänger. Die Betriebe bittet Traber, den Arbeitgeberservice zu informieren, wenn Ausbildungsstellen besetzt wurden. Falls der vermeintliche Azubi es sich kurzfristig noch anders überlegt hat und eine Ausbildungsstelle wieder frei wurde, sollte dies ebenfalls mitgeteilt werden. Bereits abgemeldete Stellenangebote können übrigens beim persönlichen Ansprechpartner im Arbeitgeberservice wieder erneuert werden.

Den telefonischen Erstkontakt mit dem Arbeitgeberservice können Betriebe über die Servicenummer Telefon: 01801/66 44 66 herstellen, die Bewerber-Hotline zur Berufsbera-tung hat die Rufnummer 01801/555 111 (für beide Nummer gilt: Festnetzpreis 3,9 Cent pro Minuten/Mobilfunkpreise höchstens 42 Cent pro Minute.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel