Rangendingen Neue Rangendinger Waschstraße bietet Wagenpflege pur

Schon fertig. Außen zumindest. Doch auch für die Innenbehandlung ist alles vorhanden.
Schon fertig. Außen zumindest. Doch auch für die Innenbehandlung ist alles vorhanden.
Rangendingen / RAINER WOLF 27.07.2012
Der Rangendinger Jungunternehmer Simon Heck hat eine "Textile Autowaschstraße" eröffnet. Modernste und schonende Technik bringt den Lack zum Strahlen.

Die Geschäftsräume des 30 Jahre alten Jungunternehmers Simon Heck liegen direkt an der Hauptstraße, am Ortsausgang von Rangendingen in Richtung Hechingen, nach der Trigema Tankstelle in der Alexander-Grupp-Straße 22.

Die Planungszeit für den Bau betrug ein halbes Jahr, die Bauzeit weitere zwölf Monate. Die Baukosten belaufen sich auf etwa eine Million Euro.

Die Textile Autowaschstraße hat kundenfreundliche Öffnungszeiten: am Montag von 15 bis 19 Uhr, Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 19 Uhr. Freitags ist von 10 bis 19 Uhr geöffnet, samstags steht die Anlage den Benutzern von 9 bis 18 Uhr zur Verfügung.

In der hochmodernen und schonenden Autowaschstraße gibt es folgende Waschprogramme: "Premium", das bedeutet Vorwäsche, Aktivschaum, Textilwäsche vom Front bis zum Heck, Unterboden und zweifach Trocknung zum Preis von 11,50 Euro. Weiter gibt es "Intensiv": Vorwäsche, Aktivschaum, Textilwäsche Front bis Heck und zweifach Trocknung zu neun Euro. "Komfort" ist Vorwäsche, Textilwäsche Front bis Heck plus zweifach Trocknung für acht Euro. "Standard" umfasst Vorwäsche, Textilwäsche und zweifach Trocknung zum Preis von 6,50 Euro.

Die "Premium Glanzpolitur" ist zu jedem Programm wählbar. Dazu gehört auch Staubsaugen, das sonst drei Euro kostet. Die "Premium Unterbodenwäsche" ist zu jedem Programm wählbar, Staubsaugen inklusive. Neu ist die "Cabrio Basispflege" für acht Euro. Bei alledem garantiert die neue Autowaschstraße besonders schonende und gründliche Reinigung.

Sie bietet bürstenloses Waschen bei neuster Technik. Das textile Waschmaterial ist bísher einmalig in Rangendingen. Hersteller der hochmodernen Anlage ist die Firma Christ und sie ist zugleich Marktführer in diesem Bereich.

Es steht geschultes Personal zur manuellen Vorreinigung der Fahrzeuge zur Verfügung, es erfolgt direkte Kundenbetreuung, und es ist während des Waschvorgang bequemes Sitzenbleiben im Fahrzeug möglich. Man bietet auch die Wintertage-Dienstleistung der Waschstraße an. Es gibt auch drei überdachte Waschplätze für Autos und Lastwagen bis 7,5 Tonnen mit fünf Waschprogrammen, Warmwasser Waschen mit Osmoseanlage ohne Kalk Rückstände. Im Winter mit benutzerfreundlicher Fußbodenheizung. Außerdem stehen vier SB-Staubsaugerplätze für die Fahrzeuginnenpflege bereit sowie ein Fußmattenreinigungsautomat. Für Mitte September ist ein Tag der offenen Tür geplant. Dann kann man hinter die Kulissen der Waschstraße schauen.

Erreichbar ist Simon Heck unter der Telefonnummer 0172/7609216 oder unter der E-mail-Adresse: multift@hotmail.de.