Hechingen/Weilheim NA SOWAS. . . vom 25. Januar 2014

Hechingen/Weilheim / HY 25.01.2014

Laterne hell wie Feuer

Obs die Angst vor dem immer noch nicht gefassten Rangendinger Feuerteufel war oder einfach eine optische Täuschung? Jedenfalls alarmierte gestern früh um 4.40 Uhr ein Mann die Feuerwehr, weil er meinte, aus einem Dachfenster seiner Wohnung einen Feuerschein wahrzunehmen.

Zwischen Weilheim und dem Hechinger Golfplatz - in der Nähe des Hagelhofes - sollten die Flammen lodern. Ein kompletter Löschzug der Hechinger Feuerwehr unter dem Kommando von Maik Bulach und die Abteilung Weilheim wurden ebenso in Marsch gesetzt wie die DRK-Bereitschaft. Insgesamt rückten 50 Einsatzkräfte aus.

Am vermeintlichen Brandort angekommen, brauchten die Feuerwehrleute ihre Schläuche aber nicht auszurollen. Offensichtlich hatte eine Straßenlaterne, die hinter einem Baum versteckt war, mächtig hell gebrannt.