Jungingen Mit Buch für Dank und Bitten

SWP 20.04.2016

Nach acht Monaten Renovierungspause ist am morgigen Donnerstag um 19 Uhr erstmals wieder eine Wallfahrtsmesse in der Junginger Kirche; schon ab 18.30 Uhr ist Gelegenheit zur Beichte.

Eine alte Tradition wird mit der Messe fortgesetzt: Mit der Überführung der in Einsiedeln in der Schweiz geschaffenen Kopie einer Schwarzen Madonna wurde Jungingen 1935 zu einem Zentrum der Wallfahrtsbewegung. Die Muttergottesfigur ist bis heute Ziel zahlreicher Marienverehrer aus der ganzen Region. Auch ein Dank- und Bittbuch liegt heute aus, um ihm Sorgen oder Freude anzuvertrauen.