Hechingen Mensch, Mystik, Natur

SWP 31.10.2014
"Energie und Materie" ist der Titel der Ausstellung in der Villa Eugenia mit Arbeiten von Kathleen Kilchenmann und Margrit Seeger, die am Sonntag öffnet.

Malerei und Collagen von Kathleen Kilchenmann sowie Skulpturen und Holzfarbdrucke von Margirt Seeger sind bis 14. Dezember in der Villa Eugenia zu sehen. Kathleen Kilchenmann, geborgen 1947 in Zürich, lebt und arbeitet als Künstlerin in Horb. Die gelernte Grafikerin erhielt den 2. Preis Milan Art Fair (USA) sowie die Jury Auszeichnung ArteItalia (Turin).

Ihre Arbeiten sind geprägt von Fundstücken. Dem mehrschichtigem Farb- und Materialauftrag werden feine graphische Linien entgegengesetzt, die den Werken die Schwere nehmen, Gesehenes konkretisieren und Elementares ergründen. Mit ihrer Neugierde und ihrem Spiel der Materialien schafft Kathleen Kilchenmann eine eigene künstlerische, beinahe meditative Welt, die die Natur in den Mittelpunkt stellt.

Margrit Seeger, geboren 1942 in Berlin, lebt seit 1962 in Nagold. Sie studierte am Kunstseminar Freie Hochschule in Metzingen (heute Fachhochschule Schwäbisch Hall) und hat ein Diplom für Gestaltung und Prozessorganisation. Seit 1996 kann sie verweisen auf zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen im In- und Ausland, Kunst im öffentlichen Raum in Horb und Calw sowie etliche Land-Art-Projekte.

Mensch, Mystik und Natur sind die Themen ihrer Arbeiten. Margrit Seeger arbeitet mit Bronze, Glas, Leder und Holz, aber auch mit Salzsteinen aus dem Himalaya oder Knochen von Tieren. Die Künstlerinnen kennen sich seit Jahren durch Seminare und Ausstellungen.

Info Die Vernissage am Sonntag beginnt um 14 Uhr. Sprechen wird die Kunstreferentin Carmen Mattheis. Die "LandStreicher" aus Ulm spielen Tanzbodenmusik. Die Öffnungszeiten bis 14. Dzember sind samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr.