Straßenbau Mehr Sicherheit und weniger Lärm durch Umgestaltung der L 410

Die Rangendinger Ortsdurchfahrt erfährt eine umfangreiche Neugestaltung.
Die Rangendinger Ortsdurchfahrt erfährt eine umfangreiche Neugestaltung. © Foto: Sabine Hegele
Rangendingen / Sabine Hegele 05.04.2017

Für mehr Verkehrssicherheit und weniger Lärm sorgen soll die Umgestaltung der L 410 innerhalb der Ortsdurchfahrt Rangendingen. Am Montagabend billigte der Gemeinderat die entsprechende Vereinbarung mit dem Land. Die Gesamtkosten der baulichen Umgestaltung bewegen sich in einer Höhe von 728 000 Euro, wobei das Land 531 000 Euro übernimmt – womit für die Starzelgemeinde 196 000 Euro verbleiben.

Unter anderem vorgesehen  sind die Verlegung von Leerrohren für die Breitbandverkabelung und die Erneuerung der Straßenbeleuchtung. Des Weiteren werden die Gehwege im Rahmen einer Verschmälerung der Fahrbahn verbreitert. Zusätzlich werden die bestehenden Trottoirs, Grünflächen und Pflanzstreifen neu gestaltet.

Neuer Flüsterbelag

Nach ihrer Verschmälerung zu Gunsten breiterer Gehwege bekommt die Fahrbahn einen neuen Flüsterbelag, zugleich werden bestehende Straßenschäden behoben.

Zwei neue Querungshilfen gibt es außerdem: eine Richtung Hirrlinger Straße, die zweite im Bereich des ehemaligen Gasthauses „Löwen“. Zu alledem wird noch ein Blitzer (der in beide Richtungen misst) aufgestellt – nach (Standort-) Absprache mit den Anwohnern.

Ausgeschrieben werden sollen die Arbeiten nach der Sommerpause.