Hechingen Medizintechnik zum Anfassen

Friedrich Stein referierte jüngst in Hechingen
Friedrich Stein referierte jüngst in Hechingen
Hechingen / SWP 19.03.2014
Neben einem umfassenden Seminarangebot stehen Aktivitäten für Schüler und Studenten auf dem Programm der Medical-Valley-Akademie.

Für das Jahr 2014 haben sich die Verantwortlichen der Medical-Valley-Akademie Hechingen und ihr Vorsitzender, der städtische Wirtschaftsbeauftragte Hans Marquart, einiges vorgenommen.

Zum Jahresanfang startete die Akademie mit einem ausgebuchten Seminar in der Villa Eugenia zum Thema Projektmanagement. Friedrich Stein von der Firma Stein Management und Beratung erläuterte mit Fallbeispielen und aktiver Gruppenarbeit die Anforderungen an ein effizientes Projektmanagement.

Am 9. Mai veranstaltet der Verein zusammen mit den Universitäten Tübingen und Stuttgart die dritte Praktikumsbörse für den interuniversitären Studiengang Medizintechnik. Vormittags können sich die Studierenden an Infoständen über die Firmen der Medizintechnik im Umfeld des Medical Valley Hechingen informieren. Nachmittags startet um 14 Uhr in der Villa das erste Schülerseminar mit dem Thema "Medizintechnik zum Anfassen".

Dabei stehen den Schülern neben den Vertretern der Medizintechnikunternehmen auch Studierende und Lehrende des Interuniversitären Zentrums für Medizinische Technologien Stuttgart - Tübingen (IZST) zur Verfügung. Zudem werden im Konferenzraum in Kurzvorträgen unter anderem Prof. Dr. Konrad Kohler vom IZST, Studierende und Absolventen des Studiengangs Medizintechnik das Berufsfeld aus ihrer Sicht präsentieren.

Mit dem Seminar "Gesundheits- und Sozialberufe im Wandel" am 10. Juli, ebenfalls in der Villa Eugenia, möchte der Verein den zunehmenden Anforderungen in den Gesundheits- und Sozialberufen Rechnung tragen. Dabei wird auf die veränderten Arbeitsbedingungen in der Pflege, die Akademiesierung der Pflege- und Therapieberufe sowie die verschiedenen Möglichkeiten der Berufsfortbildung eingegangen. Die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz wird einen Vortrag halten. Neben dem Jürgen-Weber-Preis für die besten Praktikumsberichte aus den Schülerpraktika aller Schulen, soll in diesem Jahr noch ein Preis für die beste Innovation aus der Medizintechnik ausgelobt werden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel