Dazu heißt es im polizeilichen Pressebericht: Kurz vor 21 Uhr war die Polizei von Mitarbeitern des Marktes alarmiert worden, nachdem sie dem Mann aufgrund seines fehlenden Mund-Nase-Schutzes den Zutritt verwehrt hatten. Zwischenzeitlich soll er sich dann ausgezogen und nackt im Eingangsbereich aufgehalten haben.

Unterhose als Mund-Nase-Schutz

Beim Eintreffen der Polizei hatte sich der 40-jährige, erkennbar Alkoholisierte bereits wieder angezogen. Allerdings trug er nun seine Unterhose als Mund-Nase-Schutz und begehrte trotz Verbotes vehement, eingelassen zu werden, sodass er letztendlich in Gewahrsam genommen werden musste.
Dagegen wehrte sich der 40-Jährige laut Polizei heftig, trat, schlug und spuckte nach den Polizeibeamten, weshalb er zu Boden gebracht wurde und ihm Handschließen angelegt werden mussten. Während der ganzen Maßnahmen beleidigte er die Beamten zudem.

Rausch in Polizeizelle ausgeschlafen

Er durfte nachfolgend seinen Rausch in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers ausschlafen und sieht jetzt einer entsprechenden Anzeige bei der Staatsanwaltschaft entgegen.