Zweimal im Jahr, im Juli und im Januar, zeigt Berlin gebündelt, das, was Trend ist, was Mode wird, was in die Läden kommt. Eine der größten Shows der Berlin Fashion Week ist die von Marc Cain – und für das internationale Designerlabel mit Stammsitz in Bodelshausen ist die nächste Show in Berlin eine ganz besondere. Erstmals zeichnet Katja Konradi für die Kollektion verantwortlich. Die Nachfolgerin der bisherigen Chefdesignerin Karin Veit kommt von Boss und verantwortet als Mitglied der Geschäftsführung seit September einen Großteil des Designs. In Konradis Team sind außerdem Nadine Frichot (Marc Cain Collections) und Katerina Grigoriadis (Sport-Kollektionen).

Der Countdown läuft. In zehn Tagen präsentiert Marc Cain auf dem Catwalk in Berlin die brandneuen Herbst/Winter 2019 Kollektionen. In der Musternäherei in Bodelshausen herrscht Ausnahmezustand. Denn bis zum 15. Januar müssen neben dem normalen Betrieb die neuen Musterteile pünktlich fertiggestellt sein. Dazu kommen noch exklusive Showteile, die extra nur für die Fashion Show in Berlin genäht werden.

„Meet you at the train station“ lautet der Titel der Marc Cain Show. Welche Looks, Schnitte, Stoffe, Farben und Accessoires sich hinter diesem „Rendezvous am Bahnsteig“ verbergen, ist ein noch gut gehütetes Geheimnis. Katja Konradi lässt sich nicht in die Design-Karten blicken. Aber für alle Fans des Modelabels wird die Show am 15. Januar um 18 Uhr auf der Marc Cain-Website (www.marc-cain.de) als Livestream übertragen. Als Kulisse dient diesmal das Hauptstadtgebäude der Telekom in der Französischen Straße.

Marc Cain ist bekannt für seine aufwändigen Fashion Shows mit einer starbesetzten Front Row. So sorgten schon die Hollywoodstar Katie Holmes oder das russische Supermodel Irina Shayk für Glamour pur. Veronica Ferres, Lena Gercke, Marie Bäumer, Victoria Swarovski, Yvonne Catterfeld, Hannah Herzsprung und Frauke Ludowig sind ebenfalls Fans des Labels und standen schon mehrfach auf der Gästeliste. Dieses Jahr werden unter anderem die Schauspielerinnen Esther Schweins und Bettina Zimmermann in der ersten Reihe Platz nehmen.

Zwei Plätze in der prominent besetzten Front Row sind immer für den Gründer und Inhaber des Unternehmens, Helmut Schlotterer, und Ehefrau Ute Schlotterer, reserviert. Erst im Sommer bei der zwölfte Marc Cain Show auf der Fashion Week Berlin war es Helmut Schlotterer persönlich, der Kreativdirektorin Karin Veit verabschiedet hat. Nach 43 Jahren bei Marc Cain zog sich Karin Veit im vergangenen Juli ins Privatleben zurück. Damit ging eine Ära zu Ende. Karin Veit habe „die DNA der Marke“ geprägt und jeder Marc Cain-Kollektion „die unverwechselbare Handschrift“ verliehen.

Karin Veit hat sich mit der Show „Le Riad“ selbst ein Denkmal gesetzt. Die Frühjahr/Sommer 2019 Kollektionen, die jetzt in die Shops und Boutiquen kommen, bezaubern mit marokkanischem Flair, raffinierten Mustern, starken Farbsignalen und kräftigen Pastelltönen. Volants, Rüschen und Raffungen zieren feminine, fließende Maxikleider. Es verspricht, ein heißer, magischer Modesommer zu werden.

Den nächsten Modewinter hat bei Marc Cain die nächste Designer-Generation in der Hand. Wobei mit Katja Konradi in Bodelshausen eine Frau Verantwortung nicht nur über einen Großteil des Designs übernommen hat, sondern zukünftig außerdem Produktmanagement, Marketing und den Ladenbau konzeptionell verantworten soll. Damit übernimmt Katja Konradi auch Aufgabenbereiche, die bisher Gründer und Inhaber Helmut Schlotterer direkt unterstellt waren, und ist somit auf ihrem neuen Posten auch Teil der Geschäftsführung von Marc Cain.

„Ich freue mich, dass wir Katja Konradi als neues Mitglied der Geschäftsleitung für Marc Cain gewinnen konnten. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung in verschiedensten Bereichen vom Design bis zum Produktmanagement kennt sie den Modemarkt bestens und ist ein Profi auf ihrem Gebiet. Wir werden gemeinsam am Erfolg und an der Weiterentwicklung von Marc Cain arbeiten“, erklärt Helmut Schlotterer.