Fröhliche Feiertage konnte die Fußball-Abteilung des Sportvereins (SV) Rangendingen in diesem Jahr verbringen. Seit dem Abstieg aus der Landesliga im Jahr 2015, kämpfte sich die 1. Mannschaft durch eher schwierige Jahre in der Bezirksliga Zollern. In diesem Jahr grüßen die Mühlwasen-Kicker nach der Hinrunde von der Tabellenspitze.

Daher war es für Abteilungsleiter Peter Gress und Spielleiter Johann Gunesch klar, mit ihrem aktuellen Trainergespann Manuel Pflumm, dem Spielertrainer, und Birkan Madran, Co-Spielertrainer, zu verlängern. Die beiden Übungsleiter signalisierten sofortige Bereitschaft, sodass an der Starzel auch in der Saison 2020/21 das Trainergespann Pflumm/Madran heißen wird.

Vertragsverlängerung bei interner Feier verkündet

Verkündet wurde die Vertragsverlängerung unter großem Applaus bei der internen Mannschaftsweihnachtsfeier. Und als wäre das noch nicht genug, wird auch Özer Yilmaz, Trainer der 2. Herrenmannschaft, weiterverpflichtet. Er hat der SGM Rangendingen 2/Stetten 2 neues Leben eingehaucht und steht mit der jungen Mannschaft, dessen Durchschnittsalter nur knapp über 20 Jahren liegt, auf einem starken 3. Rang in der Kreisliga B-Tabelle.

Für Manuel Pflumm als Kommandogeber war der Erfolg im ersten Halbjahr keine Selbstverständlichkeit. Schließlich ist der Sportverein Rangendingen seine erste Trainerstation. Vor der Saison hieß das Ziel oberes Tabellendrittel. Trotz des aktuellen Erfolgs und der Herbstmeisterschaft möchte der Verein seine Zielvorgabe nicht nach oben korrigieren. Wie schon als Kapitän bei der TSG Balingen gibt er auch bei den Mühlwasen-Kickern die Marschrichtung vor, von Spiel zu Spiel zu denken.

Gute Bedingungen im Verein

Den erfolgreichen Saisonstart führt Manuel Pflumm auf die sehr gute Trainingsbeteiligung, den qualitativ breiten Kader und die gute Kameradschaft zurück.

Neutrale Betrachter können dies nur bestätigen. So ist bei nahezu jedem Saisonspiel die Ersatzbank mit fünf oder mehr Spielern besetzt, die nach ihrer Einwechslung nochmals frischen Wind in jede Partie bringen.

Auch die Neuzugänge sowie die Jugendspieler haben sich ins bestehende Mannschaftsgefüge gut integriert und sind zu Leistungsträgern geworden.

Alle Kicker bleiben an Bord

Für die kommende Saison baut das Duo Pflumm und Madran auf bestehende Kräfte. Spielleiter Johann Gunesch signalisierte, dass alle bisher geführten Spielergespräche gut verlaufen sind und alle Kicker an Bord bleiben.

Das könnte dich interessieren:

Tübingen/Tuningen