Polizei-Großeinsatz auf dem Hechinger Obertorplatz. Schwer bewaffnete Einsatzkräfte der Polizei verhafteten am Donnerstag einen Mann, der zur Mittagszeit in einer Beratungsstelle für psychische Erkrankungen eine Mitarbeiterin mit einer Pistole bedroht hatte. Der Mann wurde in dem Gebäude in der Hechinger Oberstadt festgenommen und abgeführt.

Täter zog unvermittelt eine Waffe

Wie Zeugen sagten, habe sich der Verhaftete öfter in der Beratungs- und Begegnungsstätte aufgehalten, sei eher unauffällig gewesen. Gestern soll er unvermittelt eine Waffe gezogen haben. Laut dieser Darstellung sei es einem Anwesenden gelungen, ihn zu überreden, dass er sie hergibt.

Die Polizei informierte am Nachmittag in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft so über den Vorfall:

„Am Donnerstagmittag hat ein psychisch kranker Mann in einer Betreuungseinrichtung in der Straße Obertorplatz eine Mitarbeiterin mit einer Schreckschusspistole bedroht. Zuvor hatte er die Waffe gegen sich selbst gerichtet. Als ihn die Mitarbeiterin deswegen ansprach, zielte er auf sie. Die Polizei wurde verständigt und rückte mit starken Kräften an. Mitarbeitern der Einrichtung gelang es, den Mann zu beruhigen und zur Abgabe der Waffe zu bewegen.

Beim Verlassen der Betreuungseinrichtung wurde er schon von Beamten des Polizeireviers Hechingen in Schutzkleidung erwartet. Er ließ sich widerstandslos festnehmen und befindet sich zwischenzeitlich in einer Fachklinik.“

Das könnte dich auch interessieren: