Nach dem Rücktritt von Ottmar Müller als Vorsitzender des Pfarrgemeinderates der Katholischen Seelsorgeeinheit Hechingen St. Luzius im vergangenen Sommer galt es für das kirchliche Leitungsgremium, zunächst eine Standortbestimmung vorzunehmen. Seit der Wahl im März 2015 haben etliche gewählte Mandatsträgerinnen und Mandatsträger ihr Amt aus unterschiedlichsten Gründen niedergelegt. Dies galt es kritisch zu beleuchten.

Nun hat das Gremium aus seiner Mitte Manfred Oks zum neuen Vorsitzenden bestimmt. Der 46-Jährige, in Schlatt ansässige Katholik ist seit vielen Jahren mit seiner Familie in unterschiedlichen Bereichen der Kirchengemeinde engagiert.

„Ich habe großen Respekt vor der Aufgabe“, gibt Manfred Oks zu, zumal es nun gilt, das Gremium zusammenzuhalten bis zur Wahl im kommenden Jahr. Der Leitende Pfarrer der Seelsorgeeinheit, Michael Knaus, zeigt sich erfreut: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Manfred Oks.“ Gleichzeitig weiß er auch um die Herausforderungen, die sich dem Gremium stellen werden: „Wir befinden uns mitten in einer Zeit des Umbruchs und müssen jetzt visionär die künftige Gestalt der Kirche bei uns in Hechingen und den Dörfern vorbereiten.“ Hierzu brauche es ein stabiles Leitungsgremium.

Nachwahlen am 22. Januar in Weilheim


Die nächste Sitzung des Pfarrgemeinderates ist am Dienstag, 22. Januar im Weilheimer Pfarrhaus. Dabei sollen weitere Mitglieder in das seit 2015 empfindlich geschrumpfte Gremium nachgewählt werden.