Hechingen Luki-Kinderkirche hebt ab in den Himmel

Hechingen / SWP 21.08.2012
Nach der Staffel ist vor der Staffel: Die Kinderkirche "Luki" der Seelsorgeeinheit St. Luzius geht ins fünfte Jahr und zieht immer größere Kreise.

Wenn Alexandra mit ihren Kindern (drei und vier Jahre) an der Stiftskirche vorbeikommt, muss sie jedes Mal einen Blick reinwerfen. Erwartungsvoll hoffen die beiden Kleinen, dass sie Lucky Luki, die Hauptfigur der letzten Staffel, antreffen. Aber er und seine beiden Freunde Jolly und Ranta sind endgültig fort. Obwohl die Staffel bereits im Mai zu Ende ging, hält die Begeisterung der Kinder immer noch an.

Doch nicht nur die Hechinger Kinder ließen sich in den Bann von Luki ziehen. Auch von weit her traf man in der letzten Staffel viele Besucher bei den Gottesdiensten. So manche Ehren- und Hauptamtliche aus anderen Pfarrgemeinden schauten sich auf der einen Seite interessiert die gute Organisation in Hechingen an und ließen sich auf der anderen Seite von der Freude und Begeisterung der Kinder und des Luki-Teams anstecken.

Diese Besuche werden auch in der nächsten Staffel weitergehen - eine Reihe von Anmeldungen liegen schon vor - denn das Konzept "Abenteuerland Kinderkirche", auf dem auch Luki basiert, findet immer mehr Anhänger.

Zur großen Popularität von Luki hat auch die Vorstellung auf dem Katholikentag in Mannheim beigetragen, bei dem ein Gottesdienst in einer Kirche, die wegen Überfüllung geschlossen werden musste, gefeiert wurde. Gemeinsam mit drei anderen Gemeinden zeichnete ein Luki-Team aus Hechingen unter Leitung der Pastoralreferenten Ulrike Stoll-Dyma und Peter Duttweiler gemeinsam mit Gemeindereferentin Melanie Walz für die Gestaltung dieses Mannheimer Gottesdienstes verantwortlich.

Für das inzwischen fast 100 Mitarbeiter zählende Luki-Team gilt: "Nach der Staffel ist vor der Staffel". Die Flyer mit den Terminen für die fünfte Staffel, die am 30. September beginnt, liegen bereits aus. Auch am Waffel- uns Spielestand auf dem Marktplatz beim Irma-West-Kinderfest wurden sie fleißig verteilt. Nachdem nun das Motto feststeht, hat sich das Spielstraßenteam in die Werkstatt zurückgezogen und tüftelt an neuen Ideen. Und auch die Kleingruppenleiter haben sich bereits eifrig Gedanken gemacht.

So warten jetzt alle Luki-Fans gespannt darauf, wer in dieser neuen Staffel spannende Geschichten erlebt, wer neue Erfahrungen mit Gott macht und wie die Gedanken daraus in unsere Zeit umgesetzt werden können. Soviel sei schon mal verraten: Die Erde ist für Luki inzwischen zu klein. Darum heißt es in der fünften Staffel "Ab in den Himmel".

Info Wer mehr über die neue Luki-Staffel erfahren will, kann zwischendurch mal auf die Homepage schauen, wo bis zum Start immer mal wieder etwas ausgeplaudert wird: www.sse-luzius.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel