Elf Kinder und Jugendliche nahmen am Samstag am Kinderskirennen der Ski-Zunft Jungingen am Lifthang teil.

Angesichts der Bedingungen war es allerhöchste Zeit, das Rennen auf der Piste im Schebdach auszutragen, denn es taute schon mächtig. Den kleinen Rennläufern machte das aber nichts aus. Und mit Simon Diez stand ein Kommentator parat, der die vielen Zuschauer immer wieder zum Schmunzeln brachte. Großen Spaß hatten die Kleinen auf der Piste und die Zaungäste am Rande gleichermaßen. Und alle wurden sie von Mitgliedern der ­Ski-Zunft mit Roten Würsten, Kinderpunsch oder Glühwein verwöhnt.

Die Piste war mit dem neuen, großen Pistenfahrzeug gut vorbereitet worden, der weiche und sulzige Schnee wurde glatt gewalzt, und somit waren die Bedingungen recht gut, als die Kleinen wie der Sausewind und beifallumtost von der Bergstation zu Tal rauschten.

Alles klappte bestens, freute sich der Vorsitzende der Ski-Zunft, Wolfgang Maier, und lobte sein Helferteam. Im Lifthäusle hatten Thomas Loos, der Alpin-Chef, und Thilo Schuler am Computer alles im Griff.

Tagesschnellster waren Luc Hirlinger bei den Jungs und Lilly Schuler bei den Mädchen. Sie durften sich über besonders schöne Pokale freuen. Hier das Gesamtresultat nach vier Wertungsdurchgängen, das Simon Diez am Ende im Kreise vieler Zuschauer bekannt gab: Altersklasse 10 (weiblich): 1. Lilly Schuler, 2. Hanna Kälber; männlich: 1. Jonas Schuler, 2. Luis Kälber, 3. David Kälber. Altersklasse 14 (männlich): 1. Konstantin Winter, 2. Joshua Loos, Laurin Oestringer.

Altersklasse 16: 1. Luc Hirlinger, 2. Paul Kleinmann, 3. Lukas Berger.