Mehrere Lichter, die sich hintereinander am Nachthimmel fortbewegten, eine Lichterkette quasi: Diese Beobachtung meldeten Bewohner aus Dotternhausen am Abend des ersten Weihnachtsfeiertags samt Beweisfoto. „Merkwürdig war der gleiche Abstand und die gleiche Geschwindigkeit“, schrieb Meik K. an die Redaktion. Auch im Raum Rottweil wurden die Lichter offenbar wahrgenommen.

Lichterkette dürften SpaceX-Satelliten sein

Kundige Beobachter sorgten rasch für Aufklärung: Tatsächlich dürfte es sich bei der außergewöhnlichen Himmelserscheinung um Starlink-Internetsatelliten der Raumfahrtfirma SpaceX handeln, wie MDR Wissen ausführlich berichtet:

www.mdr.de/wissen/faszination-technik/fruehaufsteher-himmel-ufo-100.html

Tesla-Chef Elon Musk will mit einem Netzwerk aus rund 12 000 Minisatelliten ein Highspeed-Internet ermöglichen.

Auch interessant:

Burg Hohenzollern