Armin Kurz gab sich mit seinen Musikerkollegen die Ehre und die Kenner handgemachter Musik ließen sich nicht lange bitten. Bis auf den letzten Platz war die Hechinger Altstadtkneipe Fecker besetzt.

Aus einer Spontanidee heraus wurde im Jahre 2004 Kurz & Co. aus der Taufe gehoben. Die Musiker fanden Gefallen an dieser Idee und entwickelten sich im Laufe der Zeit immer weiter. Es sollte gemeinsam etwas bewegt werden. Zunächst beschränkte sich die Band auf ihre eigenen Songs, doch es brauchte Zeit, diese Songs in den Kasten zu bringen, um ein komplettes Programm zusammen zu stellen. Hierbei kam Kurz & Co. der Gedanke, dass dem Publikum auch Songs zu Ohren kommen sollten, die es kannte. Die Cover-Auftritte waren geboren.

Vergangenen Samstag präsentierte die Band im Fecker ihr neues Programm. "Kurz & Co. . . und der Blues hat uns wieder", heißt es und ist ein perfekter Mix aus eigenen und gecoverten Songs. Gleich zu Beginn des Konzert hielten die Rolling Stones Hof im Fecker. Mit "Brown Sugar", "Honky Tonk Woman" und "Jumping Jack Flash" nahmen Kurz & Co. die Gäste mit auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit.

Die Musiker von Kurz & Co. hatten sichtlich Spaß daran, in dieser schnuckeligen Location so richtig zu rocken. Und die vielen Gäste dankten es der Band mit Applaus und der lautstarken Forderung nach Zugaben.

Solch ein Hautnah-Konzert schreit buchstäblich nach einer Wiederholung.