Zur Erinnerung: Die Staatsanwaltschaft wirft dem 26-Jährigen aus einer Kreisgemeinde vor, im vergangenen Frühjahr rund 75 Kilogramm Marihuana, etwa zwei Kilo Kokain, drei Kilo Amphetamine, ein halbes Kilo Heroin und 1000 Ecstasy-Tabletten von Lieferanten mutmaßlich aus den Niederlanden und Spanien gekauft zu haben, um sie hier vor allem an Großabnehmer zu veräußern.
Zum Prozessauftakt vor dem Landgericht Hechingen hatte der Angeklagte die...