Als Co-Trainer fungiert ab der neuen Runde Max Amm, der zuletzt beim TV Derendingen 2 als Spieler aktiv war und Jugendteams trainierte. „Liebig bringt Erfahrung als Spieler mit und stellt sich gerne der neuen Herausforderung als Trainer“, teilt der Verein mit. Der neue Coach war zudem schon als Spieler beim TSV Ofterdingen, dem TuS Ergenzingen und dem SV Bondorf im Einsatz. „In sympathischen Gesprächen wurde schnell klar, dass die Motivation, Ideen und Ziele der Trainer auch mit den Vorstellung der Vereinsführung für die junge Mannschaft harmoniert“, heißt es weiter.

Schroft will sich Zeit nehmen

Für Schroft war es „nach drei intensiven Jahren“ an der Zeit, „eine Veränderung vorzunehmen, um einerseits für mich etwas Abstand zu gewinnen und den Akku aufzuladen, andererseits der Mannschaft einen neuen Input zu ermöglichen. Zurückblickend war es für mich eine sehr schöne und erfolgreiche Zeit mit einer tollen Mannschaft. Ich werde mir die Zeit nehmen, um zu reflektieren, neue Ideen zu sammeln und, wenn das passende dabei ist, wieder mit vollem Engagement anzugreifen.“, lässt sich der Noch-Coach zitieren.

Auch interessant:

SV Rangendingen Trainer Verlängerung Manuel Pflumm: „Ein sehr gutes Gesamtpaket“

Rangendingen