Der lange Arm eines Kranes schwebt seit Tagen über den Dächern der Hechinger Altstadt, nachts blinkt er sogar rot. Hat er mit den Sanierungsarbeiten am Turm der Stiftskirche zu tun? Oder bringt er etwa tonnenweise Sand für die angekündigte Beachbar auf dem Dach des Jockey-Gebäudes? Leser baten die HZ-Redaktion um Aufklärung. Hier kommt sie: Das katholische Gemeindehaus (im Bild) bekommt einen zweiten Rettungsweg. Und weil es auf dem Grundstück im rückwärtigen Bereich so dermaßen beengt zugeht, dass kein Bagger rankommt, muss der Materialtransport komplett über den Luftweg erfolgen.