Hechingen Baxter Abendsportfest kommt nach Hechingen

Ein Quartett freut sich auf den 30. Juni und das Internationale Leichtathletiktreffen im Weiherstadion (von links):  Andreas Krink (TV Hechingen), Dieter Schneider (LG Steinlach-Zollern), Bürgermeister Philipp Hahn und Baxter-Geschäftsführer Thomas Ertl.
Ein Quartett freut sich auf den 30. Juni und das Internationale Leichtathletiktreffen im Weiherstadion (von links): Andreas Krink (TV Hechingen), Dieter Schneider (LG Steinlach-Zollern), Bürgermeister Philipp Hahn und Baxter-Geschäftsführer Thomas Ertl. © Foto: Ernst Klett
Hechingen / Ernst Klett 06.06.2018
„Jump & fly“ heißt das Baxter Abendsportfest jetzt. Am 30. Juni kommt es von Belsen heim nach Hechingen.

Wenn einem mit stählernen Muskelnbepackten Hochspringer die fünf Meter fünfundsechzig unter riesigem Jubel gelingen, und man sieht das nicht von weit weg auf der Tribüne, sondern steht direkt daneben – dann ist Internationales Leichtathletik-Meeting „Jump & fly“ in Hechingen. Das steigt am Samstag, 30. Juni, im  Weiherstadion und ist bekannt auch unter der Bezeichnung Baxter-Abendsportfest. Unter der Regie der LG Steinlach-Zollern und in Zusammenarbeit mit dem Turnverein Hechingen ist es eine Premiere. Die vorigen sieben Male gab es das Sportfest im Steinlachtal, im Stadion des Mössinger Stadtteils Belsen, weil die alte Arena der Zollernstadt nicht dafür taugte. Jetzt kann Hauptsponsor Baxter seine Standortstadt pflegen. Aber bloß kein Neid zwischen Württemberg und Hohenzollern: Geplant ist, das Großereignis abwechselnd hier und dort zu organisieren. So hat es zumindest TV-Hechingen-Vizevorsitzender Andreas Krink angekündigt.

Nun ist aber erstmal Hechingen dran mit dem „Jump & fly“. Und da lässt es die LG Steinlach-Zollern krachen. In drei Akten, wie LG-Vorsitzender Dieter Schneider mit glitzernden Augen berichtet. Das Megaprogramm beginnt um 14 Uhr mit den Wettbewerben der Kinderleichtathletik. Teams mit jeweils mindestens fünf Nachwuchssportlern unter zwölf Jahren können sich messen im Laufen, Springen und Werfen. Das Sahnehäubchen: die Steinlach-Zollern-Staffel im Stadionrund.

Weiter geht es ab 15 Uhr mit der Breitensportpremiere beim Meeting: dem Firmenlauf und -walking für jedermann. Letzteres ist keine Floskel. Denn es geht nicht um die Zeit oder Punkte, sondern das Gemeinschaftserlebnis. In Gruppen sportelt man unter Führung von SG-Betreuern im speziell gewünschten Tempo fünf, zehn oder 15 Kilometer rund um Hechingen. Baxter-Chef Dr. Thomas Ertl schwärmt in den höchsten Tönen vom Vorgängerlauf, den es firmenintern vor zwei Jahren gegeben hat: „Unsere Mitarbeiter waren restlos begeistert!“

Wenn die Breiten- und Gesundheitssportler alle wieder im Stadion eingetrudelt sind, ist es höchste Zeit fürs eigentliche Baxter-Abendsportfest, das ab 17 Uhr steigt. Das bringt den Spitzensport nach Hechingen mit Athleten, die international an den Start gehen und für die Europameisterschaft im August in Berlin qualifiziert sind. Mit Namen arbeitet Dieter Schneider derzeit noch sparsam, aber er gibt ohne zu zögern die Garantie, dass die Zuschauer absoluten Hinguckersport zu sehen bekommen werden. Und das in gewollt familiärer Atmosphäre – nur eine Armlänge vom Stabhochspringer entfernt.

Drei Disziplinen hat das Leichtathletik-Meeting der LG Steinlach-Zollern. Schön garniert mit den Namen der Sponsoren. Hechingens Bürgermeister Philipp Hahn ist nicht nur total stolz, dass das neue Weiherstadion mit der Veranstaltung seine Feuertaufe hat, bejubelt die Verbindung von Breiten- und Spitzensport und wünscht der Großveranstaltung ganz viele Zuschauer. Die Zollernstadt ist überdies Titelgeber für den Hechinger Diskus-Cup, der den Auftakt beim Abendsportfest macht. Der Bodelshausener Werkzeugmacher Schüssler gibt dem Weitsprung-Cup den Namen, und die Sparkasse Zollernalb firmiert mit beim Stabhochsprung-Cup. Finale des „Jump & fly“ ist das Feuerwerk, das beim Abendsportfest ein Höhenfeuerwerk ist.

Anmeldungen noch möglich

Mutig mitmachen! Für die altersgerechten Wettbewerbe des „Jump & fly“ können sich Schulen und Vereine noch anmelden bis zum 26. Juni. Los gehen die Disziplinen für die Kleinen unter zwölf am Samstag, 30. Juni, um 14 Uhr. Firmen, Vereine und Einrichtungen, die beim Firmenlauf mitmachen wollen, können sich bis zum 23. Juni notieren lassen. Alle Infos zum genauen Ablauf und zur Anmeldung gibt es ausführlichst unter www.lg-steinlach-zollern.de.

Billetts am Eingang Während die ersten beiden Teile natürlich gratis sind, wird für den Spitzensport Eintritt verlangt. Karten fürs „Jump & fly“ gibt es ab 16 Uhr für vier Euro an der Eintrittskasse des Weiherstadions.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel