Hechingen Kaufmännische Schule hofft auf Medienpreis

Das Projektteam der Kaufmännischen Schule Hechingen.
Das Projektteam der Kaufmännischen Schule Hechingen. © Foto: Hardy Kromer
Hechingen / Hardy Kromer 13.03.2018
Der Kaufmännischen Schule Hechingen winkt ein Preis für das beste Medienprojekt. Auch die HZ war daran beteiligt.

„Weihn@chten 4.0: Ein Kulturgut im digitalen Zeitalter“ hieß das fächer- und schulartenübergreifende Projekt, mit dem sich die ganze Kaufmännische Schule Hechingen Ende des vergangenen Jahres am Beispiel des Weihnachtsfestes darin übte, Medien, vor allem digitale Medien in den Unterricht zu integrieren. Einen Baustein dafür lieferte die Hohenzollerische Zeitung, mit der sich gleich mehrere Berufskolleg-Klassen im Rahmen des HZ-Bildungsprojektes „Wir lesen intensiv“ beschäftigten.

Jetzt winkt dem herausragenden Projekt „Weihn@chten 4.0“ die Krönung: Die Kaufmännische Schule Hechingen ist eine von sechs Schulen aus dem ganzen Land, die für den Schulpreis der Dieter-Schwarz-Stiftung für das beste Medienprojekt 2018 nominiert sind. Die sechs Kandidaten haben sich unter 48 Bewerbern durchgesetzt. Der Schulpreis ist mit insgesamt 100 000 Euro dotiert. Verliehen werden die Preise am 13. April in Heilbronn in Anwesenheit von Kultusministerin Susanne Eisenmann.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel