Hechingen Kanzlertanne: AfD ist Urheber der Kampagne

Die Hechinger Nordmanntanne, die als Kanzlertanne auserkoren ist, wird am heutigen Freitag geschlagen.
Die Hechinger Nordmanntanne, die als Kanzlertanne auserkoren ist, wird am heutigen Freitag geschlagen. © Foto: Hardy Kromer
Hechingen / Hardy Kromer 22.11.2018
Das Bildchen, das über die Hechinger Kanzlertanne spottet, stammt tatsächlich von der AfD.

Wer steckt hinter der Kampagne gegen die Hechinger Kanzlertanne, die in den sozialen Medien heißgelaufen ist? Weitere HZ-Recherchen ergaben, dass die Urheberschaft tatsächlich bei der rechtspopulistischen AfD liegt. Das so lustig daherkommende bunte Bildchen, das den Tannentransport von Hechingen nach Berlin so harsch kritisiert („Umwelt? Egal“), steht im Original auf der Facebook-Seite des AfD-Landtagsabgeordneten von der Zollernalb, Stefan Herre – und zwar mit dem offiziellen Logo der AfD-Landtagsfraktion garniert.

Genau diese Quellenangabe fehlt aber bei dem Bildchen, das so erstaunlich viele Hechinger über WhatsApp und Facebook geteilt haben. Wer das Bild mit der jubelnden Angela Merkel und dem stinkenden Diesel-Lkw, der nach Berlin brummt, also weiterverbreitet, betreibt AfD-Propaganda, auch wenn ihm das bisher nicht bewusst war. Wie berichtet, hat Hechingens Bürgermeister Philipp Hahn „die Hechinger Miesepetrigkeit bei diesem Thema“ scharf kritisiert und die Kampagne „unterirdisch“ genannt.

Geschlagen wird die Nordmanntanne neben den Hechinger Tennisplätzen, die fürs Kanzleramt in Berlin bestimmt ist, an diesem Freitag um 10 Uhr von Mit­arbeitern des städtischen Betriebshofs. Der vieldiskutierte Transport des Baumes in die Hauptstadt durch das Technische Hilfswerk Hechingen beginnt am Samstag.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel