Jungingen Jungingen geht auf Weltreise

Jungingen / Horst Bendix 04.09.2018
Bitte anschnallen, und los geht es! Die Junginger Ferienspiele sind wieder auf der ganzen Erde unterwegs.

Annähernd 70 Kinder stiegen am Montagmorgen ins Flugzeug und eröffneten im Freibadgelände die Junginger Ferienspiele unter dem Miotto „Wenn Jungingen auf Weltreise geht“. Pünktlich um 8.30 Uhr fiel der Startschuss zu den Ferienspielen,  und es waren noch nie so viele Kinder dabei wie dieses Mal. Das freute nicht nur Hauptamtsleiterin  Mike Simmendinger, sondern auch den Bereichsleiter des Hauses Nazareth, Udo Bartsch, der gleich in die Vollen ging, als er mit Fliegermontur den 13 Teamern die Länder, die diese Woche bereist werden, schwungvoll und lautstark näher brachte.

 Zuvor ging sein Dank an Mike Simmendinger, die in der Vorbereitung tatkräftig mitwirkte, und vor allem an den Junginger Bauhof für die Vorbereitungen. Denn um das ganze Freischwimmerbecken war ein Maschendrahtzaun gespannt, damit die Kinder ungehindert ihrem Spieldrang nachgehen können. Zunächst war reichlich viel Frühgymnastik angesagt, und danach forderte Udo Bartsch die Kinder auf, ins Flugzeug zu steigen. Am Montagmorgen hielt man sich in Deutschland auf, am Nachmittag war Abflug nach Frankreich. Italien und Spanien sind am heutigen Dienstag dran, dann landet man am Mittwoch in Österreich, macht am Nachmittag einen Abstecher nach Kroatien, der Donnerstag ist Russland vorbehalten.

 Die Teamer begrüßten die Kinder zunächst mit einem Hallo in verschiedenen Sprachen und nahmen ihnen so gleich die anfängliche Zurückhaltung. Das muntere Treiben ging weiter, es wurde zunächst gebatikt, indem man T-Shirts und Turnbeutel bemalte, Buttons anfertigte und den Namen darauf verewigte, und, was ganz wichtig war, die Spielregeln unter den Kindern zu besprechen, denn es sollten alle etwas von den Ferienspielen haben, auch die Kleinsten, die auf Hilfe der Älteren angewiesen sind.

So war der erste Tag bei den Junginger Ferienspielen ein Hineinschnuppern und ein Abflug ins Ungewisse, und ob das Flugzeug überall Landeerlaubnis bekommt, das wird spannend und muss abgewartet werden, aber der „Bruchpilot“ Udo Bartsch war guter Dinge: „Wenn Jungingen schon auf Weltreise geht“, sind alle Ferienspielkinder guter Laune, das bekundeten sie unter großem Geschrei: „Ferienspiele, Ferienspiele, Ferienspiele!“

Zusammen mit den Eltern feiern

Einladung Der schon immer wichtigste Tag der Junginger Ferienspiele ist der Donnerstag. Da zeigen die Kinder den Familien, was sie bislang alles gemacht haben. Das Elterncafé beginnt um 16 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel