Rangendingen Jung und Alt beim Sportabzeichen

22 Jungs, 16 Erwachsene und zwölf Mädchen traten in Rangendingen an, um die Prüfung für das Sportabzeichen abzulegen. Zwei Familien kamen sogar mit jeweils drei Personen und zwei Senioren machten zum 25. Mal mit. Foto: Christoph Schoder
22 Jungs, 16 Erwachsene und zwölf Mädchen traten in Rangendingen an, um die Prüfung für das Sportabzeichen abzulegen. Zwei Familien kamen sogar mit jeweils drei Personen und zwei Senioren machten zum 25. Mal mit. Foto: Christoph Schoder
Rangendingen / CHRISTOPH SCHODER 20.03.2014
Der SV Rangendingen hat sein Ziel für 2013 erreicht: Über 50 Leistungsabzeichen gab es für die Sportler. Zwei Senioren machten zum 25. Mal mit.

Am Sportabzeichen haben in Rangendingen überwiegend Jugendliche aus den Abteilungen Fußball und Turnen teilgenommen: Ertugrul Babatekin, Anna-Lena Bäurle, Maike Ellsässer, Nastassja Fitis, Janina Heck, Nina Renee Hubert, Louis Nichter, Kira und Nina Rosencrantz, Lara Strobel, Carina Schmid, Melanie Weirauch, Simon Bäurle, Matthias Beiter, Joshua Claessen, Leonhard Degen, Tim Greß, Tom Holocher, Johannes Haug, Robin Herrmann, Elias März, Ekim Fidel Kaya, Luca Ketterer, Timo Nichter, Sandro Roeder, David und Jonas Reinecke, Daniel Schmid, Moritz Stehle, Felix Stelzenmüller, Gabriel Tsakos, Philipp Wannenmacher, Marlin Widmaie und Berk Yilmaz haben bei der Prüfung (wie bei Olympia) Bronze, Silber oder Gold gewonnen.

Zu den erfolgreichen Teilnehmern gehören auch 16 Erwachsene: Josef Bartel, Josef Beuter, Jochen Böß, Erwin Dieringer, Willi Schmid, Leopold Schwenk, Fred Thomas, Oliver Vassallo, Lisa und Rosi Beuter, Gabriele Beiter, Edith Gnant, Steffi Kästner, Sabine Reinecke, Silvia Voß und Andrea Widmaier. Die beiden Senioren Fred Thomas und Leopold Schwenk haben zum 25. Mal das Sportabzeichen abgelegt. Zwei Familien haben mit je drei Familienmitgliedern bestanden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel