Hechingen Jeder Einzelne ist aufgefordert, zum Frieden beizutragen

Mit Leopold Höflsauer (links) und Mathis Grimshandl waren gestern in Hechingen auch zwei sehr junge Menschen an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag beteiligt. Foto: Andrea Spatzal
Mit Leopold Höflsauer (links) und Mathis Grimshandl waren gestern in Hechingen auch zwei sehr junge Menschen an der Gedenkfeier zum Volkstrauertag beteiligt. Foto: Andrea Spatzal
Hechingen / SWP 18.11.2013

In Ehrenformation marschierten gestern Abordnungen der Bürgergarde, des DRK, des THW und der Feuerwehr vor dem Kriegerehrenmal auf; die Stadtkapelle umrahmte die Gedenkfeier am Volkstrauertag musikalisch.

Am Ehrenmal sprachen vor einer stattlichen Zuschauerkulisse Bürgermeisterin Dorothea Bachmann, Dr. Adolf Vees, Ortsbeauftragter des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge. Die Bürgermeisterin appellierte an die Hechinger: "Jeder Einzelne ist aufgefordert, zum Frieden beizutragen - auch in unserer Stadt."

Leopold Höflsauer und Mathis Grimshandl sprachen die Trauerformel und nannten die Namen der gefallenen Hechinger und Oelser beider Weltkriege. Die Schriftlesung oblag den Diakonen Karl Heinz Schäfer und Franz Haueisen. Es folgten die Kranzniederlegung und das gemeinsam gebetete Vaterunser.