Der Kreistag hat am Montagabend einstimmig den Jahresabschluss des Zollernalb-Klinikums zur Kenntnis genommen. Dieser schließt mit einem Verlust von rund 8,537 Millionen Euro ab, der vom Landkreis ausgeglichen werden soll. Neben den nackten Zahlen, die schon bekannt waren, gab es auch einige Nebenthemen, die beackert wurden. Beispielsweise Mediziner mit Migrationshintergrund.
Ein großer Teil des Verlusts des Zollernalb-Klinikums betreffe die ho...