Hunderte Christen finden Platz in der Hechinger Stiftskirche – aber nicht in Zeiten der Corona-Pandemie. Nach zweimonatiger Zwangspause fand in St. Jakobus am Sonntag erstmals wieder ein Gottesdienst „vor Publikum“ statt – mit zirka 50 angemeldeten Gläubigen.

Kerzen markieren den Abstand

Zur Regel-Wahrung zeigten in den Kirchenbänken kleine brennende Kerzen die nötigen zwei Meter Abstand auf; schon beim Eintreten ins Gotteshaus ermöglichte ein Spender die Desinfektion der Hände. Als helfende Hände fungierten Hans Häring und Lothar Dehner – geschützt hinter einer Mundschutzmaske.

Auch via Livestream

Trotz alledem freuten sich die Gläubigen und mit ihnen Pfarrer Michael Knaus, endlich wieder „in wirklicher Gemeinschaft“ feiern zu können. Inbrünstig Ausdruck verlieh diesem Gefühl Stiftskantor Mario Peters an der Orgel. Daran teilhaben konnte man auch wieder via Livestream.

Das könnte auch interessieren:
Der Atomkeller in Haigerloch Vom Versuchsreaktor zum Museum

Haigerloch