Hechingen Im Tenor braucht es Verstärkung

SWP 24.02.2015
Dem Silcherchor Zollernalb mangelt es vor allem an Tenorstimmen. Gezielte Werbung in der Region soll nun effektiv Abhilfe schaffen.

Am Beginn der Hauptversammlung des Silcherchors Zollernalb im katholischen Gemeindezentrum in Hechingen stand die Begrüßung durch den Vorsitzenden Bernd Pfeffer. Es folgte eine Gedenkminute für die gestorbenen Mitglieder des Chores. In seinem Rückblick erinnerte Pfeffer unter anderem an die zwei Benefizkonzerte in Trillfingen und Bisingen sowie den gelungenen Jahresausflug nach Breisach und Heitersheim, in dessen Rahmen der ehemalige Vorsitzende Heinz Edele zum Ehrenvorsitzenden des Chores ernannt wurde. Der 80. Geburtstag eines Sängers war ebenso Anlass für einen Auftritt wie die Gestaltung eines Gottesdienstes in der St. Michaelskapelle der Burg Hohenzollern Ende September. Ins Gedächtnis gerufen wurden außerdem die beiden sehr gut besuchten vorweihnachtlichen Konzerte in Balingen und Heiligenzimmern. Die Zahl der Sänger konnte konstant gehalten werden dank der Zusage zweier neuer Sänger als Zweiter Bass und Erster Tenor.

Chorleiter Mario Peters ging auf die Chorliteratur ein, die er in Zukunft gerne etwas moderner ausrichten möchte - ohne die bisherige Ausrichtung des Chores aus den Augen zu verlieren. Er verwies außerdem auf die Notwendigkeit, die Werbung für neue Sänger, insbesondere in den Tenören, nicht aus den Augen zu verlieren.

Der Bericht des Schriftführers Walter Wäschle enthielt sämtliche Termine des Chores im Jahr 2014. Kassierer Günther Strobel informierte über einen zufriedenstellenden Kassenstand, der von den Kassenprüfern Frieder Bistram und Rolf Kramer bestätigt wurde. Der gesamte Vorstand wurde auf Antrag von Siegmund Traub einstimmig entlastet, und alle Amtsinhaber stellten sich erneut zur Verfügung.

Es folgten Dankesworte von Bernd Pfeffer an seine Vorstandskollegen, ergänzt um Notenwart Karl-Heinz Richter und Chorleiter Mario Peters für die sehr gute Zusammenarbeit. Ein weiterer Dank galt den Sängern für den guten Probenbesuch.

In seiner Vorausschau erwähnte er die Gestaltung eines Gottesdienstes in St. Luzen im März, die Mitwirkung beim Bezirkschorfestival im Juni in Bisingen sowie den runden Geburtstag des Chorleiters - und nannte als Jahresschwerpunkt das Herbstkonzert im Oktober. Wie alljährlich, steht auch dieses Jahr ein vorweihnachtliches Konzert an. Es findet in der Pfarrkirche in Trillfingen statt.

Mit Blick auf die notwendige Werbung neuer Sänger möchte der Silcherchor Zollernalb auch mögliche Interessenten aus der Region ansprechen, die im Idealfall Chorerfahrung und Notenkenntnisse mitbringen sollten, um das Niveau des Chores auf der gewohnten und in der Region bekannten Ebene halten oder weiter verbessern zu können.

So wäre das anstehende Herbstkonzert für interessierte Sänger eine sehr gute Gelegenheit, in die Probenarbeit einzusteigen. Der Silcherchor probt in der Regel vierzehntägig immer montags um 18 Uhr im katholischen Gemeindehaus in Hechingen.