Hechingen Im Kanadier über die Loire

Hechingen / SWP 17.08.2012
Die beiden Pfadfindertrupps Mahalia Jackson und John F. Kennedy verbrachten zwei Wochen auf Lager in Saulieu (Frankreich).

Auch beim diesjährigen Sommerlager der Hechinger Pfadfinder stand wieder eine Menge auf dem Programm und man hatte - verglichen mit dem letzten Jahr - erhebliches Glück mit dem Wetter. Nachdem das Lager aufgebaut war und man sich ein wenig eingelebt hatte, startete die Gruppe eine dreitägige Kanadierfahrt auf der nahegelegenen Loire.

Abends wurde das Großzelt direkt am Fluss aufgestellt und dort gekocht und übernachtet. Die letzte Etappe führte die Gruppe in die 40000 Einwohner große Stadt Nevers, in der ein Bummel nicht fehlen durfte.

Ein weiterer Höhepunkt - auf jedem Pfadfinderlager - war die dreitägige Exkursion, bei der die Jugendlichen, alleine auf sich gestellt, eine selbstgewählte Strecke zu bewältigen hatten. Teilweise etwas erschöpft, aber um viele Eindrücke reicher, kehrten sie nach diesen drei Tagen auf den Lagerplatz zurück, um abends am Lagerfeuer von ihren Erlebnissen zu berichten.

Weitere Höhepunkte für die Pfadis waren der Lagerkochtag, bei dem etwas ausgefallenere Gerichte auf offenem Feuer zubereitet werden mussten, und natürlich der Rangertrip, bei dem morgens um 4 Uhr verschiedene Aufgaben ( Floß bauen, Biwak bauen. . .) zu bewältigen waren.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel