Hechingen Im Halbfinale dabei

Gruppensieger - die erste Mannschaft, hinten von links: Denis Lamparter und Edwin Deisling; vorne von links: Angelika Brokop und Jana Wacker.
Gruppensieger - die erste Mannschaft, hinten von links: Denis Lamparter und Edwin Deisling; vorne von links: Angelika Brokop und Jana Wacker.
SWP 24.02.2015
Die Badminton-AG des Gymnasiums Hechingen trat mit drei Mannschaften in der Wettkampfklasse II beim Regierungspräsidiumsfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Pfullendorf an.

Die erste Mannschaft der Badminton-AG des Hechinger Gymnasiums, bestehend aus Denis Lamparter, Angelika Brokop, Edwin Deisling und Jana Wacker, wurde in der Vorrunde von "Jugend trainiert für Olympia" ebenso Gruppensieger wie die zweite Mannschaft mit Tim Jetter, Lukas Wolf, Florian Kraus und Simon Günther. Beide Teams hatten somit das Halbfinale erreicht.

Die dritte und jüngste Mannschaft der Hechinger, in der Benedikt Neth, Julius Nowakowski, Fabian Saile, Max Thiele und Max Hartmann spielten, belegten in der Gruppenphase den 2. Platz. Für sie begann der Kampf um die mittleren der insgesamt 16 Plätze, bei dem sie mit starken Ballwechseln den 8. Rang erreichten.

Bei den Halbfinal-Begegnungen glänzte die erste Mannschaft besonders im Doppel gegen Ochsenhausen, allerdings endete die Begegnung gegen den späteren Turniersieger mit 2:4. Die zweite Mannschaft musste ebenfalls trotz starker Leistung und zwei Siegen eine 2:4-Niederlage gegen das Gymnasium Ehingen einstecken. Im schulinternen Spiel um Platz 3 setzte sich die erste Mannschaft klar mit 5:1 durch.

Mit diesem insgesamt guten Ergebnis kehrten die Mannschaften in Begleitung ihrer ehemaligen Mentorin Hanna Löffler nach Hause zurück. Die Badminton-AG des Gymnasium Hechingens trainiert auch weiterhin jeden Mittwoch in der Lichtenauhalle, um nächstes Jahr beim alljährlichen Turnier noch besser abzuschneiden. Wichtig ist den Mentoren Jana Wacker, Denis Lamparter und Angelika Brokop trotz allem, dass der Spaß immer im Vordergrund steht.