Wie im Taubenschlag ging es am Freitag in der HZ-Geschäftsstelle in Hechingen zu: Fast 400 Schüler, die zwei oder mehr als zwei Einser auf ihren Zeugnissen zeigten, bekamen Freibadkarten von der HZ geschenkt.

Der Extralohn für zwölf Monate büffeln kam gut an. Der Rekord lag am Vormittag bei 13 Einsern auf einem Zeugnis. Jessica, die sich auch ihre Freibad-Tickets abholte, hatte sich in neun Fächern die begehrte Note erarbeitet, unter anderem in Mathe, Deutsch, Latein und Chemie. Im Urlaub legt die Zehntklässlerin, die das Gymnasium Hechingen besucht, allerdings eine Lernpause ein. Nika (neun Einser) erlebt ihre Sommerferien auch in Kroatien.

Laurin (3. Klasse, Hainburgschule Grosselfingen) war von der Eins in Religion überrascht, über die anderen beiden im Sachunterricht sowie Schrift  und Gestaltung aber nicht. Gemeinsam mit den Großeltern wurde der Erfolg und letzte Schultag am Mittag im Hofgut Domäne gefeiert.