Stein Wuff: Hundefreunde als Müllmänner unterwegs

Stein / SWP 15.02.2018
Die Hundefreunde Stein („Wuff“) betätigen sich beim Gassigehen regelmäßig als Müllsammler. Und da kommt was zusammen?

Es gibt immer wieder Klagen über manche Hundebesitzer, welche die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner einfach liegen lassen. Leider stimmt das zum Teil. Die Hundefreunde „Wuff“ aus Stein, eine kleine Gruppe mit vier Hunden, gehören nicht zu diesen schwarzen Schafen. Im Gegenteil. Sie haben sich dafür eingesetzt, dass mehrere Hundeklos, also Stationen für Beutel, aufgestellt wurden. Dies wird von vielen Hundebesitzern auch gut angenommen. Ausnahmen gibt es aber immer noch.

Es sind aber nicht nur manche Hundebesitzer, welche die Natur verschandeln. Bei den Gassirunden sehen die „Wuff“-Mitglieder immer wieder sehr viel Müll, der in den Büschen am Wegrand illegal entsorgt wird. Die Hundebesitzer haben es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Müll einzusammeln, um einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. „Wuff“ betont: „Es ist unglaublich, wie viel Müll man findet, wenn man nur ein paar Meter vom Weg in die Büsche geht.“

Mittlerweile hat die Gruppe Kontakt mit dem Betriebshof der Stadt Hechingen, der sie mit blauen Müllsäcken versorgt. Die werden gefüllt, zwischengelagert, und vom städtischen Eigenbetrieb abgeholt. Ein besonderes Dankeschön geht an Betriebshof-Mitarbeiterin Sabine Ammann, welche die Müllsammler  unterstützt.

Und ganz nebenbei hoffen die Hundefreunde, dass zukünftig weniger Müll in der Natur „entsorgt“ wird.