Die Europawahl im Zollernalbkreis ist kurz nach 21 Uhr noch nicht ganz ausgewählt. Die Ergebnisse aus den hohenzollerischen Städten und Gemeinden liegen inzwischen aber komplett vor.

Am schnellsten waren die Grosselfinger. Punkt 19.08 Uhr lag dort das Ergebnis der Europawahl vor. Die CDU kommt auf 33,8 Prozent, die SPD auf 10,5 Prozent, die Grünen holen 15,4 Prozent, die AfD liegt bei 16,7 Prozent, die FDP bei 8,9 Prozent, die Linken kommen auf 1,6 Prozent.

Gewohnt zügig kommt auch das Ergebnis aus Jungingen. Hier sieht es wie folgt aus: CDU 33 Prozent, SPD 9 Prozent, Grüne 18,5 Prozent, AfD 13,8 Prozent, FDP 7,4 Prozent, Linke 4,6 Prozent.

So hat Hechingen bei einer Wahlbeteiligung von 57,0 Prozent gewählt: CDU 32,9 Prozent, SPD 13,2 Prozent, Grüne 20,4 Prozent, AfD 11,9 Prozent, FDP 7,8 Prozent, Linke 2,4 Prozent, Freie Wähler 2,4 Prozent, Die Partei 1,8 Prozent.

In Burladingen verbucht die AfD erwartungsgemäß einen Spitzenwert: Wahlbeteiligung 64,9 Prozent. CDU 36,3 Prozent, SPD 9,4 Prozent, Grüne 14,6 Prozent, AfD 17,3 Prozent, FDP 8,8 Prozent, Linke 2,1 Prozent, Freie Wähler 3,9 Prozent, Die Partei 1,4 Prozent.

Das Ergebnis in Rangendingen: Wahlbeteiligung 71,6 Prozent. CDU 38,1 Prozent, SPD 10,5 Prozent, Grüne 17,2 Prozent, AfD 11,4 Prozent, FDP 8,3 Prozent, Linke 3,1 Prozent, Freie Wähler 3,3 Prozent, Die Partei 1,3 Prozent.

Kurz nach 21 Uhr kommt das Ergebnis aus Bisingen: Wahlbeteiligung 61,5 %. CDU 33,3 %, SPD 14,1 %, Grüne 18,9 %, AfD 12,1 %, FDP 6,2 %, Linke 2,5 %, Freie Wähler 3,8 %, Die Partei 1,2 %.

Als letzte hohenzollerische Kommune hat die Stadt Haigerloch ausgezählt: Bei einer Wahlbeteiligung von 63,4 % verbuchen CDU 38,4 %, SPD 9,0 %, Grüne 17,7 %, AfD 12,9 %, FDP 7,4 %, Linke 2,3 %, Freie Wähler 3,9 %, Die Partei 1,4 %.