Hechingen Hinter Klostermauern

Hechingen / SWP 24.01.2014
Am kommenden Wochenende führt die Wanderung der Hohenzollerischen Jakobusgesellschaft ins Kloster Kirchberg und zum Hofgut Bernstein.

Wie in den vergangenen Jahren möchte die Hohenzollerische Jakobusgesellschaft bei ihrer Pilgerwanderung hinter Klostermauern blicken und sich ein Bild über das Innenleben verschaffen. Fern der Straßen, in der Abgeschiedenheit der einzigartigen Landschaft, wollen sich die rund 25 Teilnehmer zugleich erholen. Abfahrt ist am Samstag, 25. Januar, um 9.15 Uhr im Hechinger Weiherstadion.

Ab 10 Uhr beginnt das Pilgern, wobei es zunächst über die "Heideneistrecke" nach Bergfelden in die romantische Wehrkirche St. Remigius geht. Dort werden die Pilger von Pfarrer Oliver Velm erwartet, der die Führung durch die Kirche übernimmt; Abschluss ist mit einer kleinen Andacht.

Um die Mittagszeit wird im Gasthof "Linde" zum Essen eingekehrt, um danach über die Bergfelder Wacholderheide zurück zum Kloster Kirchberg zu pilgern. Nach Zimmerbezug ist um 18 Uhr Abendgebet und Abendessen. Zum Schluss dieses Tages wartet auf die Pilger eine Führung durch das Kloster, Ausklang ist mit einem gemütlichen Beisammensein.

Am Sonntag, 26. Januar, ist nach dem Frühstück zunächst ein evangelischer Gottesdienst in der Klosterkirche, ehe es um 10.30 Uhr zur Abfahrt ins zwei Kilometer entfernte ehemalige Kloster und Hofgut Bernstein geht. Auch dort gibt es eine Führung durch die gesamte Anlage.