Hechingen Hechinger Tigerenten treffen auf die Frösche aus Neu-Ulm

SWP 05.04.2013

Viel Spaß hatten die 44 Hechinger Kinder und ihre Lehrerin Sandra Löwenstein bei der Aufzeichnung der Sendung im Tigerenten-Club-Aufnahmestudio in Göppingen. Das ist schon etwa einen Monat. So lange wissen die Jungs und Mädels aus der 5a und der 5c auch schon, dass sie den Wettstreit gegen das Frösche-Team der Inge-Aicher-Scholl-Realschule aus Neu-Ulm in Bayern verloren haben. In spannenden Duellen und witzigen Spielen hatten beide Mannschaften für ihre Siegerspende gekämpft. Drei der Hechinger Schüler wagten sich nach ganz vorn ins Rampenlicht: Stefanie Heidt, Jasmin Schneider und Tim Fritz. Sie waren in den Duellen die sogenannten "Spieler". Nur zwei der Aufgaben mussten von der ganzen Klassengemeinschaft bewältigt werden. Auch Lehrerin Sandra Löwenstein musste mitmischen.

In der Sendung traten auch Kung-Fu-Profi Valerie Zu Rhein und die Newcomer-Band "Neon Dogs" auf. Valerie ist ein echtes Powergirl, denn mit ihren zwölf Jahren ist sie schon dreifache Kung-Fu-Weltmeisterin und möchte als nächstes im Fechtsport bei den Olympischen Spielen antreten. Die fünf Jungs von "Neon Dogs" - Josh, Peer, Jonas und Olli aus Schwerin - sind erst 14 und 15 Jahre alt und präsentierten auf der Tigerenten-Club-Showbühne ihre neue Single "Träumen".

Jetzt wird der Tigerenten-Club mit Hechinger Beteiligung im Ersten am kommenden Sonntag, 7. April, um 7.40 Uhr ausgestrahlt. Wiederholt wird die Sendung am Samstag, 13. April, um 9.20 Uhr im SWR-Fernsehen und um 10.45 Uhr im Kika, sowie am Sonntag, 14. April, um 6 Uhr im rbb.

Der Tigerenten Club ist eine Produktion des Südwestrundfunks für das Erste und Kika.