Hechingen Nabu stellt sich vor die Blutbuchen

Das Thema "Tiefgarage" steht wieder auf der Tagesordnung des Hechinger Gemeinderats. Deshalb macht der Nabu erneut auf die  Bedeutung der beiden Blutbuchen - aktuell auch als "Schattenspender" - aufmerksam und spricht sich für den Erhalt der Bäume aus.
Das Thema "Tiefgarage" steht wieder auf der Tagesordnung des Hechinger Gemeinderats. Deshalb macht der Nabu erneut auf die Bedeutung der beiden Blutbuchen - aktuell auch als "Schattenspender" - aufmerksam und spricht sich für den Erhalt der Bäume aus. © Foto: Gert Rominger
Hechingen / SWP 17.07.2018
Nach dem Ende des Gerichtsstreits ist wieder Bewegung ins Thema Tiefgarage gekommen. Der Nabu kämpft für die Blutbuchen.

Kommt die Tiefgarage unterm Obertorplatz oder nicht? Nach dem Ende des Gerichtsstreits zwischen dem Hotel „Klaiber“ und der Stadt Hechingen ist diese Frage wieder ganz aktuell. Im Oktober will Bürgermeister Philipp Hahn eine definitive Entscheidung haben. Bislang steht der Baubeschluss des Gemeinderates. Und der würde das Aus für die beiden mächtigen Blutbuchen bedeuten. Der Hechinger Nabu warnt aber seit Jahren dringend davor. Die privaten Naturschützer hoffen, dass die Bäume auch noch im nächsten Sommer Sauerstoff produzieren, Staub filtern und üppigen Schatten spenden – vielleicht sogar schon inmitten eines neu gestalteten und mit viel Grün ausgestatteten Platzes.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel