Hechingen Halbe Million für Neustraße und Europakreisel

Der Europakreisel soll innen gepflastert werden.
Der Europakreisel soll innen gepflastert werden. © Foto: Hardy Kromer
Hechingen / Hardy Kromer 03.05.2018
Der Landkreis will den Innenring des Hechinger Europakreisels pflastern lassen, die Stadt möchte das vermeiden.

Im Hechinger Bauausschuss wurde das Projekt schon ausgiebig diskutiert (die HZ berichtete), am kommenden Montag, 7. Mai, ab 18 Uhr befasst sich nun der Ausschuss für Umwelt und Technik des Kreistages mit der Sanierung der Neustraße und des Europakreisels.

Das Thema birgt Konfliktpotenzial. Die Botschaft aus Balingen, dass die Fahrbahnfläche des Europakreisels verkleintert werden solle, sorgte vergangenen Mittwoch am Hechinger Ratstisch für Unmut. „Keine Ahnung“ habe, wer so etwas plane, sagte CDU-Stadtrat Lutz Beck, und am Verwaltungstisch gab ihm Tiefbau-Fachmann Jürgen Haas Recht: Den Europakreisel zu verkleinern, wäre „kontraproduktiv“.

In der Vorlage des Straßenbauamtes des Landkreises für den Kreistagsausschuss wird dagegen eine andere Auffassung vertreten. Der Europakreisel, so heißt es da, sei eine Unfallhäufungsstelle, und: „Die Unfälle werden durch den fehlenden gepflasterten Innenring in der Fahrbahn begünstigt.“ Dieser solle im Zuge der Sanierung hergestellt werden.

Unstrittig ist der Sanierungsbedarf der Neustraße selbst. Schon 2014 erhielt sie bei der Straßenzustandserfassung die Note 5. Gleichzeitig will die Stadt Hechingen den Gehweg erneuern und Leerohre für Glasfaserkabel verlegen. Außerdem werden die Bushaltestellen barrierefrei umgebaut.

Die Bauarbeiten, die in den Monaten Juli, August und September über die Bühne gehen sollen, stehen am Montag zur Vergabe an. Nach der Ausschreibung ist mit Gesamtkosten von rund 584 000 Euro zu rechnen. Davon zahlt der Landkreis 370 000 Euro, der städtische Anteil liegt bei 124 000 Euro. Die Kreuzung in der Haarnadelkurve bei der Volma soll auf Wunsch der Stadt erst später saniert werden, wenn entschieden ist, ob dort ein Kreisverkehr möglich ist oder aber lediglich die Vorfahrtsregelung geändert wird.