Region Genossen in Sachen Energie

Region / SWP 28.01.2012

Am 9. Febraur wird in Reutlingen die Energiegenossenschaft Neckar-Alb gegründet. Der Verein "Sonnenenergie Neckar-Alb" setzt sich seit fast zwei Jahrzehnten für den raschen Ausbau der Nutzung regenerativer Potentiale der Region für eine nachhaltige regionale Energieversorgung ein. Nun geht er einen entscheidenden Schritt weiter in Richtung Umsetzung und hat die Gründung einer Genossenschaft "ErneuerbareEnergien Neckar-Alb e.G." initiiert, die regionale Projekte zur Nutzung erneuerbarer Energien entwickeln und betreiben wird.

Am Donnerstag dieser Woche hat der Verein zu einem Informationsabend in die Reutlinger "Uhlandhöhe" eingeladen. Über 50 Besucher kamen aus der ganzen Region und unterstrichen das Interesse an diesem aktuellen Thema. Ihnen wurde die Struktur einer solchen Energiegenossenschaft vorgestellt, die nach dem Motto Friedrich Wilhelm Raiffeisens "Das Geld aus dem Dorf dem Dorfe" zum Wohle der Mitglieder und der Region wirken soll. Auch das Startprojekt, das für die Genossenschaftsgründung Voraussetzung ist, wurde bereits präsentiert - das von der Stadt Reutlingen zur Errichtung einer Photovoltaik-Anlage verpachtete Dach der neuen Sporthalle an der Carl-Diem-Straße im Norden Reutlingens.

Nach einer intensiven Diskussionsrunde beschloss die Versammlung, die Genossenschaft "ErneuerbareEnergien Neckar-Alb" zu gründen. Dafür wird es am 9. Februar wieder in der "Uhlandhöhe" eine Gründungsversammlung geben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel