Boll Gasthaus Kaiser nur noch sonntags geöffnet

Der „Kaiser“ ist nur noch sonntags geöffnet.
Der „Kaiser“ ist nur noch sonntags geöffnet. © Foto: Natascha Kübler
Boll / Natascha Kübler 18.01.2018
Das „Kaiser“ in Boll ist unter der Woche geschlossen. Es kommen einfach zu wenig Gäste.

Seit 1961 ist das Landgasthaus Kaiser in Boll im Familienbesitz der Heinzelmanns. Dass das Gasthaus mittlerweile nur noch sonntags geöffnet hat, diese Entscheidungen ist der Gastronomenfamilie nicht leicht gefallen. Das berichtet Monika Heinzelmann im Gespräch mit unserer Zeitung.

Es kamen zu wenig Gäste

Im vergangenen Jahr habe man im Sommer noch versucht, unter der Woche genügend Gäste auf die Terrasse des Lokals zu locken. Vergeblich. Deshalb reduzierte man die Öffnungszeiten auf Freitag, Samstag und Sonntag. Mittlerweile ist das Gasthaus (abgesehen für Gesellschaftsreservierungen) sogar nur noch sonntags geöffnet.

Aufgegeben haben die Heinzelmanns ihr Geschäft indes keinesfalls: Sie machen Catering und haben seit November ein Schlemmerwägele (wir berichteten). Mit diesem stehen sie donnerstags von 12 bis 14 Uhr im Hechinger Gewerbegebiet Lotzenäcker bei der Schlosserei Polossek. Das kulinarische Augenmerk liegt vor allem auf den hausgemachten Maultaschen. Das Wägele kann auch für Veranstaltungen gemietet werden. „Es läuft gut an“, blickt Monika Heinzelmann auf den neuen Geschäftszweig. Das Wägele sei im Dezember bereits für ein paar Weihnachtsfeiern gebucht worden.

Zwar hätten sie und ihr Mann Bernhard die Öffnungszeiten des Gasthauses in Boll nur schweren Herzens reduziert. Irgendwann habe man angesichts der schlechten Zahlen jedoch den Tatsachen ins Auge sehen und eine Entscheidung treffen müssen. Diese fiel auf das Schlemmerwägele. Und damit liegen die Heinzelmanns voll im Trend: Sogenannte Foodtrucks sind gefragt. So ist Monika Heinzelmann dahingehend zuversichtlich: „Wir sind guter Dinge.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel