Hechingen/Rangendingen Für krebskranke Kinder

Minicar-Havana-Chef Ben Gutbrod mit Agnes Nagel vom Förderverein krebskranke Kinder in Tübingen.
Minicar-Havana-Chef Ben Gutbrod mit Agnes Nagel vom Förderverein krebskranke Kinder in Tübingen. © Foto:  
Hechingen/Rangendingen / SWP 25.08.2015
Die Firma Minicar Havana hat dem Verein für krebskranke Kinder in Tübingen 807 Euro gespendet. Überreicht wurde der Scheck von Ben Gutbrod.

Die in Rangendingen und bald auch in Hechingen ansässige Firma Minicar Havana von Ben Gutbrod hat dem Vereins krebskranke Kinder in Tübingen 807 Euro gespendet. Gesammelt wurde die Summe an einem Wochenende im Juli: Die Einnahmen aus sämtlichen Mietwagenfahrten gingen an den guten Zweck. Selbst die Unkosten für dieses Wochenende wurden von dem Unternehmen selbst getragen.

Für die Unterstützung des Tübinger Vereins entschieden hat sich die Firma getreu dem Motto: Menschen sollte man helfen, wenn man helfen kann. Ben Gutbrod hat den Förderverein vor zirka acht Jahren kennengelernt, hatte aber zu dieser Zeit nicht die finanzielle Möglichkeit zu helfen. Er versteht sich und sein Unternehmen jedoch als sehr sozialen Betrieb, der sich gerne für bedürftige und behinderte Menschen engagiert, und Ben Gutbrod weiß, dass man heutzutage mit einer kleinen Hilfe Großes bewirken kann. Die Firma Minicar Havana befindet sich in Rangendingen und ist ein Mietwagendienst für Personenbeförderung, Krankenfahrten,Kurrierdienste und anderes mehr. Im Juli dieses Jahres feierte sie ihr einjähriges Bestehen. Demnächst wird Bend Gutbrod sich mit seiner Firma auch in Hechingen ansiedeln.