Hechingen Für ein gutes Gefühl und innere Erbauung

Die Kneippianer genossen ihren Aufenthalt in Bad Wörishofen in vollen Zügen.
Die Kneippianer genossen ihren Aufenthalt in Bad Wörishofen in vollen Zügen.
Hechingen / SWP 18.08.2012
Die Kneippianer aus Hechingen und Rottweil waren jüngst wieder auf Schnupperkur in Bad Wörishofen, dem Wirkungsort von Pfarrer Sebastian Kneipp.

Nach knapp drei Stunden Fahrt erreichten die Kneipp-Mitglieder das Wellness-Hotel Förch. Nach dem Begrüßungstrunk belegtensie ihre Zimmer. Die unsichtbaren Helfer des Hauses hatten bereits die Koffer auf die Zimmer transportiert.

An den Vormittagen gab es Anwendungen aus der kneippschen Lehre, wie zum Beispiel warmer Heusack, Wassergymnastik, Wechsel-Fußbäder, Wadenwickel und Wechselgüsse. Das Ergebnis der Hydrotherapie bescherte ein gute Gefühl.

Nach der Mittagsruhe erkundete die Gruppe mit dem Kur-Bähnle die nähere und weitere Umgebung von Bad Wörishofen. Die Einkehr in einem Allgäuer Landcafé durfte nicht fehlen. Nach Lust und Laune wurde heimgewandert. Ein Besuch des Thermalbades war ebenfalls möglich. Die täglichen Kur-Konzerte des Orchesters "Musica Hungarica" dienten zur Freude und inneren Erbauung.

Ausgeglichen und mit neuem Schwung traten die Kneippianer die Heimreise an.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel